Zertifizierte Kynologen Zert. Problemhundetherapeuten Zert. Hundetrainer für Begleithundeausbildung (Hundeführerschein) Zert. Gebrauchshundeausbilder Zert. Ernährungsberater (Fachrichtung Hund) Zert. Besuchshundebegleiter Erlaubnis gemäß §11 TierSchG Abs.1 Nr.8f

Wer sind die HundeProfis-Berlin?

In unserem Familienleben spielten Hunde immer eine Rolle. Ob Langhaardackel, Schäferhund oder Irish Setter, ein Hund war immer an unserer Seite. Mit der Erziehung hatten wir ein glückliches Händchen und dementsprechend immer einen idealen und sehr gehorsamen Hund. Doch wir mussten erkennen, dass nicht jeder Hund dem anderen gleicht. Und so kamen wir eines Tages mit unserem neuen Hund an unsere Grenzen und fürchteten um seine Gesundheit. Es ging um „Giftköder“! Es stellte sich als nahezu unmöglich heraus unserem Hund beizubringen, dass er nichts vom Boden aufnehmen durfte. Es schien, als würde er uns überhaupt nicht wahrnehmen, uns nicht verstehen. Getrieben von der „Giftköder-Angst“ gestanden wir uns ein: „Wir brauchen Hilfe!“ Und diese Hilfe kam überraschend schnell und durch Zufall in Form eines Berufsbildungsinstitutes. Neugierig geworden besuchten wir ein Seminar, auf dem unserem Junghund so ganz nebenbei beigebracht wurde, dass er nichts vom Boden aufnehmen darf. Es funktionierte auf Anhieb! Wir waren sprachlos! Aber was machten diese Hundetrainer und Therapeuten anders? Sie arbeiteten ohne Schimpfen, ohne Verbot, ohne Gewalt, ohne Hilfsmittel und … ohne ein einziges Wort zu sprechen! Sie kommunizierten mit den Hunden auf eine uns völlig fremde Art. Das faszinierte uns, denn es stand ganz im Widerspruch zu all den angepriesenen Fachbüchern und konventionellen Vorgehensweisen von Hundeschulen. Diese Erfahrungen waren so eindrucksvoll für uns, dass wir uns zu zertifizierten Problemhundetherapeuten, Begleithunde- und Gebrauchshundeausbildern, Systemhundeberatern, Besuchshundebegleitern und Ernährungsberatern (Fachrichtung Hund) ausbilden ließen.

Unsere Arbeitsweise

Unsere Entscheidungen sowie unsere Vorgehensweise im Training, in der Ausbildung und in der Therapie von Hund und Hundehalter werden von der ganzheitlichen Akzeptanz und dem Respekt gegenüber der Natur des Hundes geleitet. Wir sind kompetente Hundetrainer, Ausbilder und Therapeuten und handeln immer Tierschutzgesetz konform. Wir lehnen jegliche Art von Gewalt und Starkzwang sowie Anwendung von Hilfsmittel in der Hundeerziehung, im Hundetraining, in der Hundeausbildung sowie in der Hundetherapie ab. Wir haben uns dem gewaltlosen, hilfsmittelfreien und nonverbalen Umgang mit Hunden verpflichtet. Wir arbeiten generell ohne Einschüchterung ohne Aufbau von Meideverhalten Wir verzichten generell auf Wasserflasche, Wasserpistolen, Rütteldosen, Wurfdiscs, Wurfleinen Kopfhalfter, Maulschlaufen, Sprüh-, Würge-, Stachel- oder Stromhalsbänder Alphawurf, Schnauzengriff, Nackenschütteln, Schläge oder Tritte sowie viele andere völlig unsinnige Erziehungsmittel Alles, was Sie bei uns brauchen, ist: ein Halsband und eine Leine zur Absicherung normales Futter sich selbst … möglichst motiviert und uns für die fachliche und kompetente Trainings- oder Therapieanleitung Wir fangen dort an, wo andere längst aufgegeben haben …